Weltweihnachtscircus Stuttgart – Stuttgart, Canbstatter Wasen – 6. Dezember 2012 bis 6 Januar 2013

Weltweihnachtscircus Stuttgart – Stuttgart, Canbstatter Wasen – 6. Dezember 2012 bis 6 Januar 2013

RÜCKBLICK D A N K E S T U T T G A R T

Picture

Ein besonderes Festprogramm zum 15jährigen Jubiläum

11. Dezember 2007 bis 6. Januar 2008
Cannstatter Wasen Stuttgart

SENSATIONELLE WELTPREMIEREN BEIM WELTWEIHNACHTSCIRCUS


Der Weltweihnachtscircus Stuttgart, laut Fachpresse das größte internationale Circusereignis Deutschlands, feiert dieses Jahr mit dem größten und preisgekröntesten Programm aller Zeiten stilgerecht sein fünfzehnjähriges Jubiläum.

Aus Nordkorea kommt das größte Fliegende Trapez mit den weitesten Sprüngen in der Circusgeschichte. Einmalig ist außerdem, dass zwei Luftakrobaten den fast unmöglichen vierfachen Salto ausführen. Vor drei Jahren gewann Nordkorea beim Circusfestival in Monte Carlo einen Goldenen Clown mit einem einzigartigen vierfachen Salto! Im Januar 2009 wird diese Nummer der Höhepunkt des Circusfestivals von Monte Carlo sein; aber wie so feiert auch Stuttgart dabei die Premiere.

Ebenfalls eine Weltpremiere ist die große Lasso-Nummer aus China, die jetzt zum ersten Mal im Ausland aufgeführt wird. Die Chinesen zeigen sensationelle Variationen und Sprünge mit Lassos, die es bisher noch nie zu sehen gab. Eine dritte Weltpremiere ist die große Reifennummer, die 2007 die nationalen Circusmeisterschaften in China gewann. Bei dieser Nummer sieht man die höchsten Sprünge der Welt, die sogar den Olympiarekord übertreffen. Außerdem wurde die Choreographie im Stile einer Kampfszene aus der West Side Story komplett erneuert.

Stolz präsentiert der Weltweihnachtscircus die Russische Barren-Nummer White Crow. Beim Circusfestival in Monte Carlo gewannen die drei Artisten Johnny Gasser, Carole Demers und Yury Kreer damit dieses Jahr den Silbernen Clown. Carole Demers ist zudem die einzige Frau der Welt, die zweimal hintereinander den dreifachen Salto über der Russischen Barren ausführt.

Der zweite Preisträger des Circusfestivals von Monte Carlo 2007 ist Ruslan Sadoev. Er präsentiert eine Jongleur-Nummer zu Pferd. Er jongliert aber nicht nur auf seinem galoppierenden Pferd, sondern vollführt auch Salti, die man nicht für möglich halten würde.

Nach einem Jahr der Abwesenheit wird glücklicherweise auch Géraldine Knie wieder in die Manege des Weltweihnachtscircus zurückkehren. Die Circusprinzessin reitet gemeinsam mit Rebecca Fratellini, Sprössling einer berühmten Clown-Dynastie, zudem eine bezaubernd schöne Hohe Schule.

Während Sadoev die klassische Jonglierkunst hoch zu Pferd repräsentiert, ist Viktor Kee aus der Schweiz der Prinz des neuen Circus. Jahrelang war der Jongleur der Star des Cirque du Soleil. Fast alle Nummern dieses fünfzehnjährigen Festprogramms sind preisgekrönt; so auch die Vorstellung der fünf jungen Frauen aus der Mongolei, die in ihrer Landestracht einen Balance-Akt auf ihren Rädern vollführen, der dieses Jahr in Paris auf dem Circusfestival von Morgen ausgezeichnet wurde.

Ein weiterer Preisträger ist der klassische Clown Angelo Muñoz aus Portugal. Gemeinsam mit seinem Partner Enrico Caroli wird er für echte Lachorkane sorgen. Spannung spürt man beim Auftritt des Trapez-Akrobaten Alain Alegria, der hoch oben in der Spitze ohne Netz oder Sicherung am Washington Trapez die gefährlichsten Kapriolen vollführt, ebenso wie bei den kühnen Sprüngen der großen Schleuderbrettgruppe Tchernievsky aus Russland.

Die Programmübersicht:

Ouvertüre
des Weltweihnachtscircus Stuttgart mit dem Weltweihnachtscircus-Orchester unter der Leitung des berühmten polnischen Kapellmeisters Lukasz Wojakowski

Compagnie
Festliche Eröffnung unseres fünfzehnten Weltweihnachtscircus durch eine temperamentvolle Gruppe junger Artisten, die dem Zirkus ein völlig neues Gesicht geben.

Peter Goesmann
Begrüßung des hochverehrten Publikums durch den Moderator Peter Goesmann, der auch in diesem Winter die Artisten des Weltweihnachtscircus ankündigen wird.

Parade
Die große Weltweihnachtscircus-Parade aller Artisten

PROGRAMM

Kurbanov
Ikarische Spiele
Alexander Kurbanov und seine Truppe präsentieren die moderne Version einer klassischen Zirkusnummer

Alain Alegria
Sensation und Spannung am Trapez

Kim Kenneth
Illusionen
Kim Kenneth aus Dänemark als Magier im „magischen Zirkel“ der Manege

Märchenpagode
Sechs junge Frauen aus der Mongolei mit außergewöhnlichen Balancen auf hohen Einrädern
Gewinner der Silbermedaille beim Zirkusfestival von Paris 2007

Enrico Caroli (Reprise)

Géraldine Katharina Knie
Freiheitsdressur mit Steppenzebras, schwarzen und weißen Pferden Géraldine Katharina Knie, La Dame du Cirque und Gewinnerin des Silbernen Clowns beim Circusfestival von Monte Carlo 1993

Angelo Muñoz
Gewinner des Oeuvre-Preis beim Circusfestival von Monte Carlo 2003
und Enrico Caroli
Klassische Clowns von Weltformat

Ruslan Sadoev
Jongleur und Akrobat zu Pferd und seine Schwester Ilona Sadoeva (Hula Hoop)
Zirkusnostalgie mit dem Tempo von heute
Gewinner des Bronzenen Clowns beim Circusfestival von Monte Carlo 2007

Lasso
Eine Weltpremiere
Die große Überraschung des Chinesischen Staatscircus
Eine Nummer, die Sie bisher noch nie gesehen haben
Gewinner der nationalen Zirkus-Meisterschaften in China

PAUSE

Domshin
Russische Schaukel
Spektakuläre Sprünge und Saltos
Gewinner des Silbernen Clowns Circusfestival von Monte Carlo 2007

Géraldine Katharina Knie
Hohe Schule
Géraldine Katharina Knie mit Rebecca Fratellini und der Compagnie

The White Crow
Russischer Barren
Gewinner des Silbernen Clowns beim Circusfestival von Monte Carlo 2007
Gewinner der Goldmedaille beim Zirkusfestival von Morgen in Paris 2006

Reifen
Die spektakulärste Reifennummer von China, inspiriert vom Musical „West Side Story“
Gewinner der nationalen Zirkus-Meisterschaften in China 2006

Viktor Kee
Der Jongleur der Jongleure
Leistung und Poesie verschmelzen in dieser Weltnummer, die ihresgleichen sucht
Gewinner des Silbernen Clowns Circusfestival von Monte Carlo 2003

Compagnie
Jung, schön und energiegeladen
Die Passion einer neuen Zirkusgeneration

Doppeltes großes Fliegendes Trapez aus Nord-Korea
Der Nationalzirkus aus Pjöngjang präsentiert in Stuttgart eine Weltpremiere mit dem größten Fliegenden Trapez der Welt, dem Doppeltrapez! 2009 werden sie am Circusfestival von Monte Carlo teilnehmen Flugtrapeznummern aus Nord-Korea gewannen den Goldenen Clown bereits in den Jahren 1989, 1992, 1993, 1998, 2000, 2003 und 2005

 FINALE

Auch dieses Mal nimmt der Weltweihnachtscircus Stuttgart Abschied von Ihnen. In einem farbenfrohen Finale sagen wir Ihnen Auf Wiedersehen und wünschen Ihnen – hochverehrtes Publikum – alles Gute fürs Neue Jahr!
Programmänderungen vorbehalten.



Musiccircus Concert Büro Stardust Circus Domino Catering
Konzerte