Weltweihnachtscircus Stuttgart – Stuttgart, Cannstatter Wasen – 6. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019

Weltweihnachtscircus Stuttgart – Stuttgart, Cannstatter Wasen – 6. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019

DIE GROSSE WALLENDA TRUPPE

… ein Circusvermächtnis
Es wurden viele Bücher über die Triumphe und Tragödien der Wallendas geschrieben und Spiel- und Dokumentarfilme über ihr Wohl und Wehe gedreht, aber um sie nun live zu erleben, das wird für Sie ewig unvergesslich bleiben. Hier in Stuttgart sind Sie der Zeuge eines neuen Kapitels im turbulenten Bestehen dieser Gruppe. Es sind Minuten voller Spannung und Sensation, aber auch voller Schönheit. Es ist Weltcircus im wahrsten Sinne des Wortes.
Die Great Wallendas waren die Hauptakteure beim Circus Ringling Bros., Bernum & Bailey in den 30ern und 40ern. Einmal verrutschte das Drahtseil während einer Vorstellung in Akron, Ohio, ein wenig. Alle 4 Mitglieder fielen auf das Drahtseil, blieben jedoch relativ unverletzt. Am nächsten Tag schrieb ein Reporter, der bei dem Unfall zugegen war, in der Zeitung, dass "die Wallendas so anmutig fielen, dass es schien, sie flögen", und die Überschrift lautete "The Flying Wallendas". Der Name ist bis zum heutigen Tage ein Synonym für die Familie geblieben.
1947 war das Jahr, in dem Karl begann, seinen eigenen Circus aufzubauen. Am Heimatort der Wallendas dieses Winters in Sarasota, Florida, entwickelte er auch seine alles krönende Leistung - die Sieben-Personen-Pyramide. Vier Männer standen auf einem Seil 35 Fuß hoch in der Luft, zwei Paare durch Schulterbalken miteinander verbunden. Am Gipfel dieser Pyramide saß eine Frau auf einem Stuhl und stand danach auf diesem! Dieser Trick wurde von den Wallendas erfolgreich von 1948 bis 1962 unter gelegentlichem Wechsel von Familienmitgliedern und unter verschiedenen Bedingungen einschließlich dem Überleben eines Erdbebens in Südamerika vorgeführt. Am 30. Januar 1962 während einer Vorstellung im State Fair Coliseum in Detroit strauchelte der Frontmann auf dem Seil und die Pyramide brach zusammen. Drei Männer stürzten ab, der hintere Schlussmann blieb allein auf dem Seil zurück, Karl und sein Bruder Hermann fielen auf das Drahtseil aus der zweiten Ebene, das Mädchen ganz oben landete auf Karl und er hielt sie, wie durch ein Wunder fest, bis ein improvisiertes Netz unter ihr aufgespannt werden konnte. Zwei der drei Männer, die abstürzten, starben noch in derselben Nacht, der dritte, Karls Sohn Mario, überlebte, blieb aber von der Hüfte ab gelähmt. Das Mädchen erlitt lediglich eine Gehirnerschütterung. Karls Verletzungen beschränkten sich auf einen Becken- und einen doppelten Leistenbruch. Mitten in einer solchen Tragödie zeigten die Wallendas die "Show must go on"-Tradition in höchstmöglicher Weise, indem sie schon am nächsten Abend wieder vorführten! "Ich fühle mich wie ein toter Mann am Boden" sagte Karl zu seiner Frau, "ich kann die Trauer besser von da oben aus verarbeiten. Das Drahtseil ist mein Leben. Wir sind das jenen, die starben schuldig, weiterzumachen." Die Sieben wurde nur noch bei 2 aufeinander folgenden Anlässen vorgeführt: 1963, um zu zeigen, dass das Leben weitergeht und dass man sich durch eine Katastrophe nicht geschlagen geben muss, und wurde dann noch einmal 1977 neu erstellt, in erster Linie von Karls Enkeln für den Film "The Great Wallendas".
In den dem katastrophalen Absturz in Detroit folgenden Jahren arbeitete Karl weiter als der Hauptartist mit einer kleineren Truppe und wurde zunehmend populärer mit "Sky Walks". Es geschah während eines als Werbung gedachten Balancegangs in San Juan, Puerto Rico im März 1978, als der Patriarch der Great Wallendas im Alter von 73 Jahren zu Tode fiel. Nicht wegen seines Alters oder seiner Fähigkeiten, nicht wegen des Windes, sondern aufgrund eines geringfügigen Fehlers, der beim Aufbau des Kabels übersehen wurde. Karl sagte einmal: "Das Leben spielt sich auf dem Drahtseil ab, alles andere ist Warten". Das Wallenda-Vermächtnis lebt weiter in seiner sechsten und siebten Generation durch Karls Enkel und Urenkel.

Musiccircus Concert Büro Stardust Circus Domino Catering
Konzerte